25. April 2024

Management auf den Punkt gebracht!

Die Wertediskussion im Unternehmen führen

WEBTALK: Menschen handeln und entscheiden auf Basis der von ihnen präferierten Werte – größtenteils unbewusst. Im Zuge der hohen Veränderungsdynamik und zunehmenden Komplexität haben sich verschiedene „Wertewelten“ mit teilweise konträren Vorstellungen herausgebildet, die das Miteinander oder notwendige Veränderungen, sei es in Organisationen oder auch in der Gesellschaft, schwierig machen oder gar scheitern lassen. Dennoch wird die Bedeutung von Werten allgemein immer noch unterschätzt.

Ohne die unterschiedlichen Wertewelten zu kennen, die hinter den Einstellungen und Haltungen der Mitarbeitenden liegen, und ohne sich mit ihnen auseinander zu setzen, können Konflikte entstehen und sich Fronten verhärten. Wenn beispielsweise Maßnahmen, die vom Management beschlossen werden, in der Breite nicht resonanzfähig in der Organisation sind und auf massive Widerstände stoßen, dann hilft es wenig, mit verstärkter Argumentation für die Maßnahmen zu werben. Dann sind lösungsorientierte Diskurse gefragt, die in echten Einigungen münden.


Anzeige:

Manchmal stecken wir fest: in der Zusammenarbeit, in Veränderungsprozessen, in Entscheidungs-Zwickmühlen oder in Konflikten. Dann kann Beratung helfen, die Bremsen zu lösen, um wieder Klarheit und Energie zu entwickeln. Wir unterstützen Sie mit: Führungskräfte-Coaching, Teamentwicklung, Konflikt- und Organisationsberatung. Zur Webseite...


Das Bremer Forschungs- und Beratungsunternehmen nextpractice, bekannt geworden durch seinen früh verstorbenen, charismatischen Gründer Peter Kruse, hat seit 2008 in mehreren großen Studien die Wertewelten von Führungskräften und Mitarbeitern – u.a. für das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) – erforscht. Die Ergebnisse zeigen eine Aufspaltung in sieben unabhängige Wertegruppen – und eine leere Mitte. Die Cluster sind unabhängig von soziodemografischen Merkmalen.

Die spannende Frage für die Unternehmen lautet: Wie geht man mit dieser Diversität um? Wie kann man Diskussionen um Werte und eine gemeinsame Arbeitsbasis, also einen Identitätskern, führen, ohne sich in Rechtfertigungen zu verlieren oder in Konflikte zu laufen?
Über die Ergebnisse der Studien, deren praktische Konsequenzen, aber auch über erfolgreiche und weniger erfolgreiche Beispiele sprechen wir mit Andreas Greve, einem der Geschäftsführer von nextpractice GmbH. Dabei geht es um Fragen wie:

  • Was ist der Unterschied zwischen Werten und Meinungen?
  • Wie deckt man die Werte hinter den Haltungen und dem Verhalten von Menschen auf?
  • Wie wirken sich unterschiedlicher Werthaltungen in Organisationen aus?
  • Wie gestaltet man Veränderungen, wenn die verschiedenen Werthaltungen bekannt sind?
  • Wie können die Erkenntnisse über unterschiedliche Wertewelten den gesellschaftlichen Wandel unterstützen?

Spontane Rückmeldungen von Teilnehmern:

Großartiger Input!!!!

Sehr spannend und resoniert sehr mit dem, was ich in meiner Arbeit erlebe.

Super interessant!

Besten Dank für das kurze und spannende Webinar. Hat mir sehr gut gefallen.

War sehr erhellend!

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert