23. Juni 2024

Management auf den Punkt gebracht!

Vorwissen abfragen

PRAXIS: Eine klassische Forderung in allen Ratgebern zur Optimierung von Besprechungen: Sorgen Sie dafür, dass die Teilnehmer vorbereitet sind, z.B. alle Unterlagen gelesen haben. In der Praxis bleibt das meist ein frommer Wunsch.

Stellt sich die Frage, was man tun muss, damit sich jeder tatsächlich mit den Themen der Besprechung auseinandersetzt. Eine Möglichkeit ist, einen Beitrag von jedem zum Sitzungsthema einzufordern.


Anzeige:

Die Arbeitswelt braucht agile Coachs, um Selbstorganisation, Innovation und neues Rollenverständnis zu implementieren. Die Neuerscheinung „Agiler Coach: Skills und Tools“ liefert für jeden agilen Coach eine beeindruckende Bandbreite an Grundlagen, Methoden und Werkzeugen für die Team- und Mitarbeiterentwicklung im agilen Arbeitsalltag. Zum Buch...


Also bitten Sie mit der Einladung alle darum, zum Beispiel zu den Themen jeweils einen Satz zu formulieren. Diesen können Sie dann jeweils bei der Bearbeitung des jeweiligen Themas mit Nennung des Namens präsentierten. Oder Sie versenden alle Sätze noch vor der Besprechung an alle Teilnehmer, so dass diese mitbekommen, was die Kollegen beigetragen haben. Damit muss sich jeder ganz automatisch ein wenig intensiver auf die Themen einstellen. Und in der Besprechung können Sie einzelne Aspekte aus den Rückmeldungen aufgreifen und die Autoren bitten, diese näher zu erläutern.

Als Variante bietet sich auch an, jeden Sitzungsteilnehmer zu bitten, Ihnen spezielles Wissen, über das jeder einzelne zum Thema verfügt, kurz zu skizzieren und Ihnen zuzusenden. Hier wäre die Aufforderung, Ihnen die Informationen zur Verfügung zu stellen, über die der jeweilige Teilnehmer exklusiv verfügt.

(nach: Eppler / Kernbach: Bessere Besprechungen durch gezieltes Nudging. Wirtschaft + Weiterbildung 11/12/2018 S.41)

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert