17. Juli 2024

Management auf den Punkt gebracht!

Das Wesen der Führung

INSPIRATION: Reinhard Sprenger hat etliche Bücher zum Thema Führung geschrieben, in der Wirtschaftswoche fasst er das Wesentliche auf einer halben Seite zusammen (Was einen guten Chef ausmacht). Kürzer kann man es nicht sagen, oder doch? Wir versuchen es.

Erste Botschaft: Führung ist etwas, das nicht sein sollte. Weil Menschen sich selbst führen können. Ein bisschen so wie überflüssige Produkte: Sie werden gekauft, weil sie angeboten werden. Führung wird in Anspruch genommen, weil sie angeboten wird.


Anzeige:

SOUVERÄN FÜHREN | FREUDE BEI DER ARBEIT | NACHHALTIGER ERFOLG. Mein individuelles Business Coaching entwickelt Ihre Führungskräfte gezielt: Klar werden für neue Denkansätze, Gelassenheit gewinnen, Herausforderungen bewältigen, überraschende Lösungen finden. Wie das geht? Warum mit mir? Erfahren Sie hier mehr …


Zweite Botschaft: Führung kann und wird abgewählt. Manchmal hat eine Führungskraft zwar noch Mitarbeiter, aber nur noch wenige, die ihr wirklich folgen. Dann ist sie nur noch Vorgesetzter.

Dritte Botschaft: Führung ist eigentlich nur in nicht entscheidbaren Situationen notwendig. Soll heißen: Wenn es keine objektiven Kriterien gibt für eine richtige oder falsche Entscheidung und jemand die Verantwortung übernehmen muss, ohne diese Entscheidung rechtfertigen zu können oder zu müssen.

Vierte Botschaft: Damit die Geführten in einer solchen Situation der Führungskraft auch folgen, braucht es das „Vertrauen in den gemeinsamen Weg„. Sie müssen daran glauben, dass die Führungskraft das gemeinsame Wohl im Sinn hat.

Fünfte Botschaft: Wenn in einer Organisation Zusammenarbeit nicht von allein entsteht, muss Führung diese Zusammenarbeit fördern. Ansonsten kann sie sich auf ein Minimum zurückziehen (z.B. indem sie Hindernisse aus dem Weg räumt und sich ansonsten raushält.)

Netter Satz am Ende: „Wenn der Müllwerker streikt, bricht alles zusammen. Wenn der Oberbürgermeister streikt, passiert gar nichts.“ Mit dem Problem, dass auch ein Streik organisiert werden muss – und das braucht wohl auch wieder Führung.

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert