23. Juni 2024

Management auf den Punkt gebracht!

Verfallsdatum für Richtlinien

PRAXIS: Haben Sie in Ihrem Unternehmen auch eine Vielzahl von Regeln, Vorschriften und Richtlinien? Und passiert es Ihnen, dass Sie eine dieser Vorschriften in der Hand halten und sich wundern, dass sie immer noch existent ist, obwohl sich kein Mensch mehr daran hält?

Ich erinnere mich an einen Mittelständler, bei dem jeden Montagmorgen die IT-ler ganz früh im Büro auftauchten, lange vor den anderen. Und die dafür an diesem Tag früher nach Hause gingen. Als ein neuer Kollege dazu kam und sich über diese Sitte wunderte, bekam er als Erklärung: „Früher haben wir jeden Montagmorgen alle Daten gesichert, da mussten wir so früh antreten. Heute läuft das automatisch – keine Ahnung, warum die Arbeitszeiten nicht geändert wurden.“


Anzeige:

VOLLMAR Wissen+Kommunikation unterstützt Sie durch Beratung, Training, Coaching dabei, Ihr Wissen zu organisieren, weiter zu entwickeln, zu sichern und Gewinn bringend einzusetzen. Unsere Arbeitsweise lässt sich am besten mit ‚pragmatisch’ umschreiben; wirkungsvolle Maßnahmen sind uns wichtiger als akademische Modelle. Zur Webseite...


Wie wäre es mit der Einführung eines Verfallsdatums von Vorschriften? Wer auch immer für die Pflege der Regelwerke zuständig ist, kündigt nach Ablauf einer bestimmten Frist die Löschung der Richtlinie für den Fall an, dass keine der betroffenen Abteilungen Einspruch erhebt oder Änderungsvorschläge formuliert. Damit ist zumindest gewährleistet, dass die Sinnhaftigkeit von Vorschriften regelmäßig hinterfragt und möglicherweise ein aufgeblähtes Regelwerk verhindert wird.

(aus A.Kieser / U.Koch / M.Woywede: Wie man Bürokratien das Lernen beibringt, zfo, 3/1999 S.131)

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert