17. Juli 2024

Management auf den Punkt gebracht!

Zitate nutzen

PRAXIS: Eine Gruppe hat sich in einer Diskussion in eine Sackgasse manövriert, alle Argumente scheinen ausgetauscht und Neues kommt offenbar nicht hinzu. Ein Ergebnis ist in weite Ferne gerückt. Was fehlt, ist ein neuer Impuls, der der Gruppe hilft, das Thema noch einmal aus einem anderen Blickwinkel zu beleuchten.

Der Moderator greift zum Zitatelexikon (oder in der heutigen Zeit in eine Zitatensammlung im Internet). Er lädt das Team ein, sich auf Experiment einzulassen. Er werde ein beliebiges Zitat aus der Sammlung herauspicken und bittet das Team so zu tun, „als würde diese Zitat neue und wichtige Ansatzpunkte für Lösungen liefern.“ (Neue Perspektiven herbeizitieren). Er drückt seine Hoffnung aus, dass sich unter dem neuen Blickwinkel neue Lösungen finden lassen.

Dann greift er ein x-beliebiges Zitat heraus und liest es vor. Die Folge wird zunächst Verblüffung sein, was ja genau die erhoffte Wirkung ist. Man hält inne, sucht nach Zusammenhängen und schaut unter neuen Gesichtspunkten auf das Problem. Die Moderationsfrage könnte lauten:

„Auch wenn das Zitat auf den ersten Blick nichts mit dem Problem zu tun haben scheint – vielleicht ist es dennoch das richtige. Wer sieht hier einen Zusammenhang zwischen dem Zitat und unserer Fragestellung? Was können wir daraus ableiten?“

Bei der anschließenden Diskussion bittet der Moderator um weitere Ideen, auch wenn zügig erste Beiträge kommen. Das Vorgehen bietet die Chance, mit neuem Schwung aus dem Tief zu kommen.

(nach Martin Wehrle: Neue Perspektiven herbeizitieren. managerSeminare 12/2018 S.55)

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert