23. Mai 2024

Management auf den Punkt gebracht!

Alte Muster ersetzen

PRAXIS: Wer verändern will, sollte am Verhalten ansetzen. Manchmal erzielen hier kleine Gewohnheitsänderungen schon große Wirkung. Dazu ein Beispiel, das man sicher auf so viele Situationen übertragen kann: Die Leiter der Filiale einer Restaurantkette begannen jeden Tag damit, dass sie sich ins Büro setzten und als erstes die Zahlen der vorangegangenen Schicht studierten. Hieraus zogen sie dann für sich entsprechende Konsequenzen für den Tag.

Die Änderung bestand nun darin, dass sie als erstes jeden Morgen mit ihrem Team zusammenstanden und fragten, was sich Besonderes zugetragen hat. Erst danach sahen sie sich die Zahlen an. Das Ergebnis: Das Team zeigte mehr Engagement, die Zahlen verbesserten sich.


Anzeige:

SOUVERÄN FÜHREN | FREUDE BEI DER ARBEIT | NACHHALTIGER ERFOLG. Mein individuelles Business Coaching entwickelt Ihre Führungskräfte gezielt: Klar werden für neue Denkansätze, Gelassenheit gewinnen, Herausforderungen bewältigen, überraschende Lösungen finden. Wie das geht? Warum mit mir? Erfahren Sie hier mehr …


Haben Sie als Führungskraft bestimmte feste Gewohnheiten, die Ihnen schon so in Fleisch und Blut übergegangen sind, dass sie dies gar nicht mehr bemerken? Versuchen Sie mal, sie zu ersetzen und schauen, was passiert.

(aus: Keith Ferrazzi: Schritt für Schritt zum Ziel, Harvard Business Manager 11/2014, S. 13)

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert