22. April 2024

Management auf den Punkt gebracht!

Actstorming

PRAXIS: Ein Vorgehen zur Ideenfindung, das dem Brainstorming ähnelt, nur dass hier die Vorschläge direkt in Handlungen umgesetzt werden. Es geht zurück auf das Forumtheater von Augusto Boal. Es ist geeignet für \nFragestellungen des menschlichen Miteinanders, z.B. um Lösungsansätze für Konfliktsituationen zu suchen.

Nachdem aus einer Anzahl von Problemstellungen eine Situation ausgewählt wurde, lautet die Reihenfolge der Schritte wie folgt:


Anzeige:

Lösungsfokussiertes Arbeiten mit Teams! In einem 2tägigen Seminar für Coaches und Berater:innen lernen Sie diesen erfolgreichen Ansatz von Ben Furman erfolgreich in die Praxis umzusetzen und schließen mit dem internationalen Zertifikat Reteaming®-Coach ab! In Deutschland nur hier: Zur Webseite...


  1. Exploration – der „Fallgeber“ berichtet über das konkrete Problem und wie er es wahrnimmt.
  2. Zieldefinition – Der Moderator erarbeitet mit dem Fallgeber die konkrete Fragestellung bzw. die Zielsetzung.
  3. Methodische Bearbeitung
    Aufbau der Szene: Der Fallgeber entscheidet, ob er selbst eine Rolle übernimmt oder ob er seine Rolle von jemandem anderen dargestellt haben möchte. Sodann wird die Szene so aufgebaut, wie sie in etwa vor Ort aussieht.
    • Der Fallgeber demonstriert das Verhalten des Konfliktpartners, um dem Rollenspieler eine Vorstellung zu ermöglichen.
    • Ein Teilnehmer übernimmt die Rolle des Konfliktpartners.
    • Mehrere Seminarteilnehmer übernehmen abwechselnd die Rolle des Fallgebers und reagieren auf die Konfliktsituation jeweils unterschiedlich, so lange, bis niemand aus der Gruppe mehr eine neue Idee hat.
    • Der Protagonist beoabachtet die Szenen und erzählt am Ende, wie er künftig in eine solchen Situation agieren möchte.
  4. Auswertung – Anschließend berichten die anderen Teilnehmer, was sie aus der Situation für sich mitgenommen haben (Sharing).

(aus: Thomas Schmidt: Konfliktmanagement-Trainings erfolgreich leiten. managerSeminare 2009, S. 171-180)

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert