22. April 2024

Management auf den Punkt gebracht!

Umsetzungspyramide

PRAXIS: Ein Ziel kann noch so attraktiv sein, die Maßnahmen noch so konkret, bei der Umsetzung hapert es dann doch. Weil der Coachee auf Hindernisse stößt, die er vielleicht erahnt hatte, aber dennoch nicht richtig vorbereitet ist. Mit diesem Tool ist er es.

Voraussetzung für die formulierten Ziele ist, dass sie wirklich ernst gemeint sind und nicht bloß vage Vorsätze. Also wird zunächst geklärt, wie wichtig das genannte Vorhaben ist. Wenn der Coachee sich sicher ist, dass er die Ziele (maximal drei) wirklich verfolgen will, fragt der Coach: „Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit (in Prozent), dass Sie Ihre Ziel erreichen?“ Liegt die Zahl nicht nahe 100%, was eher wahrscheinlich ist, fragt der Coach nach mit Fragen wie: „Was ist Ihnen durch den Kopf gegangen, als sie die Zahl genannt haben? Welche ungünstigen Umstände könnten die Erreichung verhindern? Was könnten andere dazu beitragen, dass Sie die Ziele nicht erreichen? Welche Barrieren liegen in Ihnen selbst? Als Sie ähnliche Ziele in der Vergangenheit zu erreichen versuchten – was war da die größte Schwierigkeit?“


Anzeige:

Beraten im Dialog Dr. Michael Loebbert:
Coaching, Supervision und Organisationsberatung für Beratung in Organisationen
Zur Webseite...


Anschließend füllt der Coachee mit Unterstützung des Coachs die Umsetzungspyramige aus. In die Mitte kommen die Ziele, in der untersten Ebene das mit der höchsten Priorität.

Sodann werden auf der linken Seite die möglichen Hindernisse eingetragen, gegenüber auf der rechten Seite die Maßnahmen, die helfen, diese zu überwinden. Unterstützende Fragen sind analog zu den obigen: „Was können Sie tun, um die Hindernisse zu bewältigen? Welche Menschen können Sie dabei womit unterstützen? Wie haben Sie früher solche Schwierigkeiten überwunden? Welche persönlichen Qualitäten haben Sie, um mit den Hindernissen fertig zu werden?“

(nach: Martin Wehrle: Die Umsetzungspyramide. Training aktuell 03/2012, S.21-23)

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert